Lade Veranstaltungen
(Foto: Holger Schneider)

Barocke Völlerei

Donnerstag,
17. Juni 2021

19.00 Uhr
Weinbaumuseum Uhlbach
barrierefrei zugänglich

Tickets

29 € inkl. einem Glas Wein

Telefonisch bestellen

Webcode 01521
0711.619 21 61

Platzvergabe vor Ort

Einlass bereits ab 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Bitte kommen Sie rechtzeitig! Unser Team regelt vor Ort die Platzvergabe unter Einhaltung der Bestimmungen gemäß aktueller Corona-Schutzverordnung. Die besondere Einlass-Situation und Zuweisung der Sitzplätze werden einige Zeit in Anspruch nehmen.

Geschmack als Sucht

Marc-Antoine Charpentier
Les Plaisirs de Versailles H. 480
Michel Corrette
Concerto comique »La Servante au bon Tabac«
François Couperin
Epitaphe d’un Paresseux Georg Philipp Telemann Quartett e-moll
Johann Sebastian Bach
Kaffee-Kantate BWV 211 »Schweigt stille, plaudert nicht«

Das 2015 gegründete, französische Barockensemble Le Caravansérail kommt mit einem außergewöhnlichen Programm ins Musikfest. Passend zum verschwenderischen Zeitalter des Barocks umkreist es augenzwinkernd mit einem Reigen theatralischer Musik aus dem Frankreich und Deutschland des 18. Jahrhunderts die Todsünde der Völlerei.

Mehr

Ein Divertissement huldigt den Vergnügungen von Versailles (Charpentier), ein »komisches Konzert« (Corrette) singt ein Hohelied auf den Tabakgenuss, dem sich die »Grabinschrift eines Faulenzers« (Couperin) anschließt. Nach einem Quartett Telemanns aus der »Tafelmusik« markiert Bachs »Kaffee-Kantate« den krönenden Abschluss. Kann denn musikalische Völlerei Sünde sein?

Weniger

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Mitwirkende

Rachel Redmond, Sopran
Hasnaa Bennani, Sopran
Jeffrey Thompson, Tenor
Stephan MacLeod, Bass
Le Caravansérail
Bertrand Cuiller, Cembalo und Leitung