Lade Veranstaltungen
Sarah Maria Sun (Foto: Thomas Jauck)
SWR Symphonieorchester

Die sieben Todsünden

Freitag,
18. Juni 2021

19.00 Uhr
Im Wizemann
barrierefrei zugänglich

Tickets

35 | 26 | 17 €

Telefonisch bestellen

Webcode 01721
0711.619 21 61

Platzvergabe vor Ort

Einlass bereits ab 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Bitte kommen Sie rechtzeitig! Unser Team regelt vor Ort die Platzvergabe unter Einhaltung der Bestimmungen gemäß aktueller Corona-Schutzverordnung. Die besondere Einlass-Situation und Zuweisung der Sitzplätze werden einige Zeit in Anspruch nehmen. Ihre gebuchte Kategorie wird entsprechend berücksichtigt.

HK Gruber arrangiert Brecht & Weill

HK Gruber
Zeitfluren für Ensemble
Kurt Weill / arr. HK Gruber
Die sieben Todsünden

1933 komponiert Kurt Weill im Pariser Exil Die sieben Todsünden, ein Ballett mit Gesang (»Ballet chanté«) nach einem Text von Bertolt Brecht. Schnell wird es nach erfolgreicher Uraufführung zu einem seiner bekanntesten Werke. Es erzählt die Geschichte zweier Schwestern, die auf einer siebenjährigen Reise durch Nordamerika Geld für ihre Familie verdienen sollen und dabei den Versuchungen der sieben biblischen Todsünden begegnen.

Mehr

Am Ende geben sie ihre Träume auf und kehren enttäuscht nach Louisiana zurück. In der Musik findet sich ein breites Spektrum von im Amerika der 20er Jahre populären Musikstilen wie Tango, Foxtrott und Polka. Im Zusammenspiel mit dem Text persifliert sie mit bissiger Ironie eine kleinbürgerliche Doppelmoral, die bereit ist, für Wohlstand ihre Werte zu opfern.

Weniger

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Mitwirkende

Sarah Maria Sun, Sopran
Männerstimmen des SWR Vokalensembles
SWR Symphonieorchester
HK Gruber,
Dirigent