Lade Veranstaltungen
Im Wizemann (Foto: Holger Schneider)
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
I. Klangreise – Ein Tag der Musik

I. Klangreise
(Veranstaltung abgesagt)

Samstag,
20. Juni 2020

11.00 - 20.00 Uhr
Im Wizemann

Auftakt »und jetzt alle«

11.00 Uhr   Im Wizemann, Halle

Wir beginnen den Tag so, wie es am schönsten ist: gemeinsam. Singen Sie mit uns unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann bekannte Lieder und stimmen Sie sich mit uns auf die vielfältigen Entdeckungen des Tages ein.

Singen mit Hans-Christoph Rademann (Foto: Holger Schneider)

Die Noten stehen rechtzeitig hier zum Download bereit.

 

Der Klang des Gefundenen

  11.00–16.00 Uhr     Vor dem Wizemann

Der KLang des GefundenenEin Klanglabyrinth von Etienne Favre zum Entdecken und Ausprobieren für Kinder und Jugendliche. Fantasievolle Instrumente aus Recycling-Material wie eine Gummistiefel-Flöten-Orgel zeigen, wie vielfältig Musik gemacht werden kann.

 

Verdrehte Musik

  11.00–16.00 Uhr     Vor dem Wizemann

Bestiaire Alpin – Alpentierkarussell: ein ökologisches Theater-Karussell mit Elternantrieb. Das Théâtre de la Toupine aus Frankreich empfängt unsere jüngsten Gäste mit einem Musikkarussell, hergestellt aus Treibholz – vollgepackt mit Musik und Fantasie. Ein magisches Erlebnis!

 

Stimmspuren und Klangfarben. Eine Stuttgart-Symphonie.

  11.30 – 12.30 und 13.00 – 16.00 Uhr     Club

Wir wagen das Experiment einer unvorhersehbaren Klanginstallation, die vor Ort erst entsteht und kollektiv gestaltet wird. Leihen Sie uns Ihre Stimme, oder lassen Sie Ihr mitgebrachtes Instrument erklingen – ein Mikrofon wird Ihre Töne aufzeichnen und in eine Klanginstallation einfließen lassen. So werden Sie Teil eines gemeinschaftlichen Klanges, und wir erschaffen die 1. Stuttgart-Symphonie.

Mitwirkende

Ulf Pankoke, Konzept & Realisierung
Jens Schmidt, Co-Konzept & Programmierung

In Kooperation mit:
Vision Kirchenmusik

 

Jahreszeiten in Bewegung

  12.30 – 13.00 Uhr     Club

Antonio Vivaldi: Le quattro stagioni (Auszüge)

BachBewegt!Tanz! hat sich innerhalb weniger Jahre zu einer der aufsehenerregendsten Kulturinitiativen der Stadt entwickelt. Es sind besondere Erfahrungen für Körper und Geist, die die Schülerinnen und Schüler da machen – und die das Publikum staunend und seinerseits bewegt zurücklassen. In einem exklusiven Kurzprogramm präsentieren Jugendliche ihre Lesart von Vivaldis berühmten Vier Jahreszeiten.

BachBewegt!Tanz! (Foto: Holger Schneider)

Mitwirkende

Friederike Rademann, Choreografie & Leitung

 

Klangraum 3D – Über die Zukunft des Hörens

  11.30 – 16.00 Uhr und 17.00 – 20.00 Uhr (Beginn immer zur halben und vollen Stunde)
  Happen

Klangbeispiele von Schütz, Bach und eigene Kompositionen

Die Klangkünstler Fabian Russ und Carlo Grippa gehören derzeit zu den innovativsten Köpfen, wenn es darum geht, neue Hörerfahrungen zu entwickeln. 3D-Klangräume, binaurales Hören … das sind den beiden vertraute Begriffe. Ihnen nicht? Dann kommen Sie in das Hörlabor, und tauchen Sie ein in die Welt der Raumklänge der Zukunft – wobei: Die Quellen dieser Raumkunst liegen in der Musik um 1600 …

Mitwirkende

Fabian Russ, Orchestronik, recomposing
Carlo Grippa, Sounddesign,
3D-Mischung

 

Kaleidoskop der Räume

  12.00 – 16.00 und 17.00 – 20.00 Uhr (Beginn immer zur vollen Stunde)
  Atelier

Heinrich Schütz Psalmen Davids reworked by Orchestronik
in 3D Audio

1619 veröffentlichte Heinrich Schütz seine Sammlung der Psalmen Davids. Die 26 mehrchörigen geistlichen Konzerte sind eine überwältigende Raummusik von größter Intensität. Dieses epochale Werk vom »Vater unserer modernen Musik« ist die Inspiration für einen der innovativsten Klangkünstler unserer Tage: Fabian Russ. Der Komponist und Orchestronik®-Künstler hat mit Hilfe seines individuellen Kompositionsansatzes kleine Ausschnitte/Samples aus den Schütz-Psalmen extrahiert, neu miteinander kombiniert und dann mit den Originalaufnahmen verwoben. Entstanden ist ein Werk, das zum einen seine Inspiration aus der Musik des 17. Jahrhunderts erhält, zum anderen modernste kompositorische Mittel und innovative digitale Kommunikationswege in der Umsetzung nutzt. 32 Lautsprecher in einem 3D Audio Dome ermöglichen dem Zuhörer ein einzigartiges räumliches Erlebnis: Das Hören ist zugleich ein vollkommenes Eintauchen in alle klanglichen Facetten.

Mitwirkende

Fabian Russ, Orchestronik®
Carlo Grippa,
Sounddesign, 3D-Mischung
Wisp Kollektiv & Felix Deufel,
3D Audio Dome

In Kooperation mit:
Heinrich Schütz Musikfest