Lade Veranstaltungen
Saskia Giorgini (Foto: Julia Wesely)

Tröstungen

Samstag,
25. Juni 2022

19.00 Uhr
Gustav-Siegle-Haus
barrierefrei zugänglich

Tickets

25 €

Programm

Franz Liszt
Harmonies poétiques et religieuses

Franz Liszt war ein Superstar in einem turbulenten, exzentrischen Zeitalter. Er beherrschte die Selbstinszenierung und das Spiel mit den Medien. Er wurde in ganz Europa verehrt und wo immer er auftauchte, sorgte er für kollektive Ekstase. Es war ein Leben auf der sprichwörtlichen Überholspur. Doch als die Jahre fortschritten mischten sich immer mehr große, ernste Lebensfragen in das bunte Treiben.

Mehr

Liszt ging auf Sinnsuche – in der Religion fand er Antworten und erhielt sogar die niederen Priesterweihen. Ein Ergebnis dieser Suche sind seine Harmonies poétiques et religieuses. Er spürt dunklen Gefühlen nach und lässt dann wieder Klänge erstrahlen, die einfach glücklich machen. Und dann ist da dieser verzaubernde dritte Teil mit einer unsterblichen Melodie, der Tröstung Gottes in der Einsamkeit. Es ist ein Klavierzyklus voll innerem Frieden. Für die Pianistin Saskia Giorgini ist dieser Werkzyklus »zutiefst menschlich, zart, aber zugleich angefüllt mit den schmerzvollsten Momenten, die Liszt jemals in Musik gegossen hat«.

Weniger


Mitwirkende

Saskia Giorgini Klavier